Ihr Browser unterstützt keine Webfonts!

Neues

Radmila spielt im Operndorf Afrika

von Walter Korn |
Christoph Schlingensiefs Vision für das Operndorf in Burkina Faso und das Konzert der klassischen Gitarristin Radmila Besic...
Radmila Besic spielt Konzert im Operndorf in Burkina Faso

Die Vision des Künstlers und Regisseurs Christoph Schlingensief war es den Menschen in Afrika, für sie neue, nie gehörte Klänge und Töne zu vermitteln. Aus diesem Antrieb heraus gründete er das Operndorf Afrika im Westafrikanischen Burkina Faso, europäische klassische Musik sollte mit afrikanischen Rhythmen verschmelzen und etwas völlig Neues erschaffen. Durch den frühen Tod Schlingensiefs ist dieser künstlerische Ansatz leider etwas in den Hintergrund getreten.

Radmila Besic, eine Virtuosin auf der klassischen Gitarre hat nun bei einen kleinen Konzert vor Ort genau dieser Vision Rechnung getragen und die anwesenden Kinder und Lehrer in eine neue, nie zuvor gehörte Klangwelt entführt. Sehr schade dass dies von den zuständigen Mitarbeitern des Operndorfes nicht hinreichend gewürdigt wurde, dennoch bleibt dieser großartige Moment, in die Gesichter der Kinder zu blicken die nun erstmals mit dieser, für sie so fremden Musik in Berührung kamen.


Ich habe mit NALA e.V. deren Projekte in Burkina Faso besucht und freue mich immer mehr, dass ich diese mit Benefizkonzerten unterstützen konnte.

Wenn Sie etwas gutes tun wollen:
Unterstützen Sie NALA bis zum 20. Oktober mit Ihrer Stimme beim Publikumspreis auf
www.deutscher-engagementpreis.de

Musikalische Grüße,
Radmila

kommentieren